Bumm Krach Peng

Bumm Krach Peng
Uraufführung
Musik-Objekt-Theater
Alter: ab 5 Jahren
Dauer: 50 Minuten
Eine Produktion von werk89 & Zavod Federacija Ljubljana

Presse

"Geniale Instrumente von der Karotte mit Mundstück über eine Kartonflöte mit CD-Aufsatz bis zu klingenden, verspielten Tischen - damit zaubert ein österreichisch-slowenisches Trio fast eine Stunde lang ein faszinierendes Spiel mit Tönen und Klängen im Dschungel Wien." (Kurier)

"Es ist die fantasievolle Fülle an schlichten wie effektvollen Klang-Objekten, die "Bumm, Krach, Peng!" ausmachen." (Wiener Zeitung)

"Von Peter Kus kommt über Slowenien ein Musik-Objekt-Theater mit Staun-Potential nach Wien. Weil immer neue Instrumente hervorgebracht, live gebastelt oder aus Alltagsgegenständen mutiert werden und im Verlauf einfach, schön und harmonisch in den Lebensrhythmus eingespielt werden. Ein Höhepunkt die Suppensinfonie aus Karottenklarinette, Salz-Shaker und dem oft und vorzüglich eingesetzten Loop-Gerät." (Junge Kritik)

"Begeistert bedankt sich junges und altes Publikum für Bumm und Krach, für Spiel und Livemusik und für beste Unterhaltung. Nachdenken kann man ja später, jetzt wird erst einmal die Bühne gestürmt. Das Equipment muss untersucht und ausprobiert werden." (
tanzschrift.at)

Inhalt

Das Stück erzählt die Geschichte von einem ungewöhnlichen Jungen, der nicht sprechen lernen will, sondern sich nur mit Musik und Klängen ausdrückt.

In einer Welt, die beherrscht ist von Regeln und gesellschaftlichen Konventionen, stösst er bald auf Verständnislosigkeit: Seine Eltern, Ärzte, Freunde, Altersgenossen und Lehrer, sie alle verstehen sein Verhalten und seine Ausdrucksweise als einen Fehler, der behoben werden muss.

Mit dem Älterwerden stellt sich der Junge seinem Anderssein und sucht Wege, wie er in einer Welt der Begrenzungen seine Individualität erhalten kann.

Die Geschichte von dem Junge, der "nur Lärm” macht, wird nicht nur mit einem ergreifenden Schauspiel, sondern auch mit Live-Musik erzählt, gespielt auf einer Menge original gebauter Musikinstrumente und Klang-Objekte. 

Das Stück hinterfragt, inwieweit es noch Raum und Möglichkeiten für Kinder gibt, sich spontan kreativ zu entwickeln und ihre ganz persönlichen Eigenheiten, Eigenschaften und Ideen auszuleben. Und spielen dabei Mehrheitsfähigkeit und Angepasstheit eine Rolle.

Termine

Kulturni center, Laško, Slovenien

02.02.2017 um 08:30 & 09:40 & 10:50

 

@ Narodni dom, Mežica, Slovenien

13.12.2017 um 17:00

 

@ Cankarjev dom, Ljubliana, Slovenien

12.12.2017 um 08:30 & 09:40 & 10:50

11.12.2017 um 09:00 & 11:00

10.12.2017 um 17:00

09.12.2017 um 17:00

 

@ Dschungel Wien, Wien, Österreich

11.10.2017 um 10:00 & 14:30

10.10.2017 um 10:00

09.10.2017 um 10:00

08.10.2017 um 16:30

07.10.2017 um 16:30

06.10.2017 um 16:30 (Österreich-Premiere)

 

@ Cankarjev dom, Ljubliana, Slovenien

30.09.2017 um 18:00

29.09.2017 um 18:00 (Uraufführug)

Besetzung

Konzept & Text: Nana Milčinski, Peter Kus  | Regie: Peter Kus | Choreographie: Andreja Rauch Podrzavnik | Bühnenbild Design: Dan Adlešič | Spiel & Livemusik: Michael Pöllman, Krištof Hrastnik, Urška Cvetko | Dramaturgie: Nana Milčinski | Kostüm: Katarina Müller | Lichtdesign: Borut Bučinel | Illustration: Andrej Stular | Fotos: Omar Ismail | Produktionsleitung, Kommunikation: Simon Hajós 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Mit Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien tl_files/_logos/wienKultur.jpeg,

des Ministeriums für Kultur der Republik Slowenien

und der Stadtgemeinde Ljubljana,

des Slowenischen Kulturinformationszentrum SKICA 

sowie dem Cankarjev dom

und in Zusammenarbeit mit Dschungel Wien – Theaterhaus für junges Publikum tl_files/_logos/dschungelWien.jpeg